Liebe Mitglieder, wir freuen uns, euch in den Ferien (ab 20. Juli) ein eingeschränktes Schwimmangebot im Unibad machen zu können.
Zur Vereinfachung des Ablaufes, haben wir hier Fragen beantwortet, die uns mehrfach erreicht haben.

Welche Angebote gibt es (Treffen vor dem Tribüneneingang, Zeit in rot):
Schwimmschüler (Seepferdcheninhaber) MO 16 bis 16.45h (15.45h) und 17 bis 17.30h (16.45h)
Kinder und Jugendschwimmen MI 16 bis 16.45h (15.45h)
W-Gymnastik, Aquafitness MI 18 bis 18.45h (17.30h) und 19 bis 19.45h (18.45h)
Aquajogging (Freies Schwimmen) MI 17 bis 18h (16.45h)
Freies Schwimmen (auch Masters) MO 17.45 bis 18.30h (17.30h) und MI 17 bis 18h (16.45h)
Anpassungen in der Bahnzuteilung und bei den Zeiten behalten wir uns vor.
Anmeldung zum Training Da wir nicht überschauen können wie viele Mitglieder das Angebot wahrnehmen werden, es aber eine Beschränkung bei der Teilnehmerzahl je Bahn gibt, muss sich jedes Mitglied per Mail anmelden. Für das Montagstraining bis spätestens den vorherigen Sonntag, 15h Für das Mittwochtraining bis spätestens den vorherigen Dienstag, 15h Per Mail an corona@team-schwimmen.de Ihr erhaltet im Anschluss eine Mail über eure Trainingszusage oder aber wenn zu viele Anmeldungen vorliegen eine Absage, wobei ihr dann für den kommenden Trainingstag vorgemerkt seid.
Einlass/ Auslass Die Mitglieder müssen sich pünktlich vor der Tribüne sammeln, sich in eine Liste eintragen (bitte eigenen Stift mitbringen) und gehen dann geschlossen ins Bad hinein. Nicht alle Gruppen (Bahnen) parallel, sondern zeitversetzt. Die Gruppen verlassen das Bad auch geschlossen als Gruppe.
Was passiert bei Verspätung? Können wir nicht absehen, theoretisch ist für später ankommende Mitglieder kein Einlass mehr.
Warum gibt es nicht mehr Angebote? Wir können nicht abschätzen, wie viele Mitglieder den Weg ins Unibad absolvieren. Es sind Ferien und einige Mitglieder sind nicht dauerhaft in Bremen. Unsere Übungsleiter sind ebenfalls nicht alle in Bremen. Die Kosten für die Öffnung sind recht hoch. Eine Schwimmbahn wie in Huchting wird nun aufgrund der Regeln „gedoppelt“, dh. es wird auf doppelt so breiten Bahnen geschwommen wie normal – bedeutet aber auch, dass wir bei 5 Doppelbahnen den Preis von 10 Bahnen bezahlen müssen.
Öffnung Hallenbad Huchting Das Hallenbad Huchting gehört den Bremer Bädern (BB). Die Bremer Bäder sind für die Schließzeit verantwortlich. Normalerweise wird das Bad in den Sommerferien für mind. 3 Wochen für Reinigungs- und Revisionsarbeiten geschlossen. Für 2020 ist eine umfangreiche Dachsanierung der Innendecke, wie auch des Außendaches geplant (siehe Presse). Leider konnten die Arbeiten nicht vorgezogen werden, da die Gelder durch die Stadt Bremen erst Anfang Juli freigegeben wurden. Der TUS Huchting hat auf die Gestaltung und Terminierung der Arbeiten keinen Einfluss. Seit Ende Mai versuchen wir einen detaillierten Zeitplan zu erhalten und haben das Ortsamt Huchting um Hilfe gebeten. Die Antworten der Bremer Bäder sind „schwammig“, beinhalten aber immer die Aussage, dass eine Öffnung nach den Ferien geplant sei.
Warum bieten wir Trainingszeiten in der Uni und nicht im Westbad oder Freibad an? Wir haben uns gegen ein Training ab 15.06. im Stadionfreibad oder im Freibadteil des Westbades entschieden! Es gibt keine garantierten Wassertemperaturen über 22° Celsius, da die Bremer Bäder überwiegend durch Solarkollektoren beheizt werden. Wir hätten ausschließlich Zeiten zwischen 18.30h und 20h bekommen können ► Hygienekonzept und Zugang zum Unibad Aktuell gibt es nur ein Zugangs- und Hygienekonzept für die Freibäder. Anfang Juli war folgende (grobe) Regelung für die Nutzung der Bremer Hallenbäder (hier das Unibad) durch den Betreiber (Bremer Bäder) und den Landessschwimmverband geplant: Zugang erfolgt über zwei getrennte Eingangsbereiche auf der Tribüne (Prinzip Einbahnstraße). Die Mitglieder werden gebeten bereits mit untergezogener Badekleidung zu erscheinen. Auf der Tribüne zieht man sich aus, nimmt die Sachen über den Treppenaufgang mit an den Beckenrand und legt sie dort ab. Nach Trainingsende verlässt man den Beckenumlauf und sucht sich eine freie Sammelumkleide (max. 4 Personen), in der man sich dann umziehen kann. Duschen ist nicht möglich. Toilettennutzung ja. Im gesamten Bereich gilt die Abstandsregel und Maskenpflicht (außer auf dem Weg ins Wasser, bzw. aus dem Wasser). Wir haben als Verein mehrfach darauf hingewiesen, dass in anderen Bundesländern (u.a. Niedersachsen, Hamburg) die Umkleiden und Duschen wieder geöffnet sind – ohne Rückmeldung.
Wie wird geschwommen, welche Regeln gelten? Geschwommen wird immer auf einer Doppelbahn. Bahn 1 und 2 ergeben nun eine Bahn (ohne Leine dazwischen). Die Mitglieder müssen auch im Wasser den Abstand wahren und dürfen nur in Ausnahmen überholen, dann mit Abstand in der Mitte der beiden Bahnen. Ein Aufenthalt am Beckenrand sollte vermieden werden. Wir dürfen kein Vereinsmaterial (Bretter, Nudeln, etc.) nutzen, jedes Mitglied kann aber sein eigenes Material nutzen.
Lehrschwimmausbildung Die Anfängerschwimmausbildung (Lehrbecken) muss derzeit wegen des Kontaktverbotes ruhen. Wir bieten in den Ferien fortgeschrittenen Schwimmschülern, dh. Kinder mit Seepferdchen, die kurz vor dem Bronzeabzeichen standen, ein Training für die „Abzeichenabnahme“ an. Koordination der Teilnehmer über Nicole Buse.
Hat der TUS in der Corona bedingten Pause Miete an die Bremer Bäder gezahlt? Der TUS hat keine Miete (Wassergeld) zahlen müssen. Einen Teil verwenden wir nun, um als (kleinen) Ausgleich Training in den Sommerferien anbieten zu können (eigentlich sollte dies schon ab 1. Juli möglich sein, aber tatsächlich haben wir erst eine Zusage ab dem 20. Juli erhalten).

Hygienekonzept: Hygienekonzept fur Vereine des LSV Bremen – Unibad – Final